In den Sozialen Medien und der Presse ist aktuell zu entnehmen, dass in Strücklingen ein
Krematorium geplant wird. Laut der Aussage von Bürgermeister Thomas Otto hat er den
Verwaltungsausschuss des Rates der Gemeinde Saterland informiert und der hätte es wohlwollend
aufgenommen. In dem Protokoll der Sitzung ist aber nichts von einem Krematorium zu lesen.
Hinsichtlich anderer Interessenten werden Beschlüsse für eine Reservierung eines möglichen
Gewerbegrundstücks gefasst, es werden die Vorhaben dargestellt, der Unternehmer genannt. Es
wird auch über Nicht-Ansiedlung beschlossen, wenn diese gegenüber einem Mitbewerber um ein
Gewerbegrundstück weniger Vorteile für die Gemeinde bringen oder auch nebenliegende
Gewerbebetriebe einschränken. Über ein Krematorium wurde weder noch beschlossen. Es wurden
keine Pläne gezeigt, kein Bauherr genannt.
Um welches Grundstück geht es konkret? Sind die anderen Unternehmen informiert worden?
Über was wurde der VA informiert, was hat er wohlwollend aufgenommen. Eine Sach- und
Rechtslage wurde nicht dargestellt, eine Beschlussempfehlung nicht gegeben, ein Beschluss nicht
gefasst.

Herr Bürgermeister, bitte klären Sie die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Ratsdamen und
Ratsherren auf.

Für die CDU im Rat der Gemeinde Saterland
Jens Immer, Fraktionsvorsitzender
Saterland, den 11.01.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.